WAGEN:
0 items

Hinter dem riesigen Rahmen eines fast impressionistischen Gemäldes bringt der argentinische Regisseur Hugo de Hana Licht und Schatten der Protagonistin Violetta Valéry auf der Bühne. Ihre Figur ist auch als  die Kameliendame bekannt, aus dem gleichnamigen Roman von Alexandre Dumas dem Jüngeren, durch den sich Giuseppe Verdi für diese Oper hat inspiriert lassen.  Unabhängig und modern, nur von der Krankheit und vom herrschenden Konformismus besiegt, der vom Vater des Geliebtes Giorgio Germont verkörpert ist, wird  sich Violetta durch ihr wahres und ehrliches Gefühl gegenüber Alfredo erlösen, durch ihr “croce e delizia”, das sie in einer unbefleckten und tragischen schwarz-weißen  Bild aus dem neunzehnten Jahrhundert entschlafen sieht.

LA TRAVIATA

Melodrama in 3 Aufzug von Giuseppe Verdi
Libretto von Francesco Maria Piave
Dirigent Andrea Battistoni
Richtung Hugo De Ana