WAGEN:
0 items
  Vom 14. Juni bis zum 8. September, 58 Termine mit 6 Operntiteln und 3 Gala-AbendeerwartenSie in der Arena di Verona für das 91. Opernfestival, das dem großen Komponist Giuseppe Verdi anlässlich der zweihundert Jahre seit seinem Geburtgewidmetist.  Um das erste Jahrhundert des Opernfestivals in der Arena di Verona zufeiern und um die nächsten 100 Jahreim Zeichen der großenOpereinzuweihen, hat das Hundertjahrfestival 2013 den berühmten Plácido Domingo als künstlicherischen Ehrenleiter, Dirigent und Interpretauf die größte Bühne der Weltgewählt. Die neue Ausstattung der berühmten Aida eröffnet das Festival mit der erwarteten Regie von Fura dels Baus. Aida, arenianischer Titelschechthin, ist ab den 10. August auch in der Inszenierung von 1913 zusehen, die von Gianfranco de Bosio gepflegt ist. Vom 15. Juni kommt auf die Bühne auch das Drama Nabucco zusammen mit der Volktrilogie von La Traviata (vom 22. Juni), Il Trovatore (vom 6.Juli) und Rigoletto (vom 9. August). Vom 31. August steht auf demProgramm auch Roméo et Juliette von Charles Gounod, ständiger Titel der arenianischen Repertoir. Am 13. Juli: Maestro Myung-Whun Chung wird Orchester und Chor der Arena di Verona zusammen mit Orchester und Chor des Theaters La Fenice von Venedig in Verdis Messa da Requiem dirigieren. Dem Komponist aus Busseto wird auch die Gala vom 17. Julibenennt, mit drei großen Dirigenten auf dem Pult:Andrea Battistoni, Riccardo Frizza und Omer Meir Wellber. 2013 istauch die Zweihundertjahrfeier des Geburtes vom deutschen Komponist Richard Wagner. Ihm und Verdi wird die Gala vom 15. Augustgewidmet, wenn der junge und berühmte Daniel Harding Plácido Domingo zusammenmit den größten Wagner-Interpreten wie Evelyn Herlitzius, Violeta Urmana, Vitaly Kovaliov, und Verdi-Interpreten wie Martina Serafin.dirigieren wird. Die Gala vom 20. August wird das Programmergänzen, wenn Maestro Domingo die Sieger der lezten Ausgaben des Operalia-Wettbewerbes dirigieren wird.   Fondazione Arena di Verona freut sich ihrem Publikum mitteilen zu dürfen, dass der Maestro Plácido Domingo, der schon vor einigen Tagen aus dem Madrider Krankenhaus entlassen worden ist, wohin er letzte Woche wegen einer Lungenembolie eingeliefert  worden war, erklärt hat, an den für das Jubiläumsfestival in der Arena di Verona vorgesehenen Aufführungen, bei denen er als Sänger und als Dirigent auftreten wird, teilnehmen zu wollen. Plácido Domingo ist auch Künstlerischer Ehrenleiter des Jahrhundertfestivals der Arena di Verona. In diesen verordneten Ruhetagen in Madrid bereitet sich der Maestro schon auf seine Rückkehr in die Arena di Verona vor: am Donnerstag, 15. August bei dem von Daniel Harding dirigierten Gala-Abend, der den Komponisten Verdi und Wagner gewidmet ist, am Sonntag, 18. August in der Rolle des Nabucco, am Dienstag, 20. August tritt er zusammen mit den Gewinnern des bekannten Wettbewerbs «Operalia» auf, am 16. und am 23. August dirigiert er Rigoletto und am 24. August Aida, in der historischen Inszenierung von 1913.